elektroauto-tipp.de

FAHRZEUG-LISTE  ·  HERSTELLER-LISTE  ·  ELEKTROAUTO-HÄNDLER
  Ihr Benutzerkonto  ·  Gästebuch  ·  Forum  ·  Suche  ·  Downloads  ·  Veranstaltungskalender
Link-Datenbank  ·  Kleinanzeigen  ·  Bilder  ·  Impressum  ·  Kontakt
  Login oder registrieren

  Inhalt
icon_home.gif Home
icon_poll.gif Batterien
petitrond.gif Grundlagen
petitrond.gif Lithium-Ion
petitrond.gif Nickel-MeH
petitrond.gif Nickel-Cadmium
petitrond.gif Blei-Säure
petitrond.gif weitere Batterien
petitrond.gif für EV / HEV
petitrond.gif Batteriegeschichte
petitrond.gif Parameter
petitrond.gif Spezialbatterien
petitrond.gif Akku-Rückruf
petitrond.gif Akku-Pflege
icon_poll.gif Elektroautos
petitrond.gif Fahrzeugliste
petitrond.gif Herstellerliste
petitrond.gif Händlerliste
petitrond.gif Fahrberichte
petitrond.gif EV / HEV Kaufen
petitrond.gif EV Geschichte
petitrond.gif Antriebstechnik
petitrond.gif Hybridtechnik
petitrond.gif Artikelsammlung
icon_poll.gif Brennstoffzellen
petitrond.gif Grundlagen
petitrond.gif Typen
petitrond.gif Geschichte
petitrond.gif BZ-Liste
petitrond.gif BZ Deutschland
petitrond.gif BZ Japan
petitrond.gif BZ UK
newspaper.gif Allgemeines
petitrond.gif Buchempfehlungen
petitrond.gif Bildersammlung

Elektroautos und Hybridautos // Batterien und Brennstoffzellen
23. August 2017, 10:12:25 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News:
 
   Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: 1000Quadratmeter Hallenfläche in Südostbayern  (Gelesen 14863 mal)
steffmartl
Newbie
*
Beiträge: 3


Profil anzeigen
« am: 16. April 2009, 14:46:04 »

stehen mir zur Verfügung aus denen ich was besonders machen will.
Gibt´s hier Interessenten mit Ideen die wir gemeinsam umsetzen können?
(z.b. der Vertrieb von Elektro-oder Solarautos)

viele Grüße
stefan

PS: entschuldigt meine einfache Art, meine freche Art hier einfach so aufzukreuzen und eine solche Anfrage zu stellen,
als ich aber über die Verwendung dieser Fläche nachdachte bin ich sofort hier rein und von der Idee begeistert
......und ich habe einige Mittel sowas erfolgreich umzusetzen!
Gespeichert
Paschka
Newbie
*
Beiträge: 25


Profil anzeigen
« Antworten #1 am: 16. April 2009, 17:51:45 »

Ideen würde es genug geben !
Ich wohn leider zu weit weg sonst ist es ne gute sahe so viel platz zu haben!
es finden sich beschtimt Leute in deiner nähe die dich unterstützen!
Gespeichert
steffmartl
Newbie
*
Beiträge: 3


Profil anzeigen
« Antworten #2 am: 17. April 2009, 17:14:09 »

Servus,
bitte raus mit Euren Ideen, wer fühlt sich angesprochen?
Würde gern mit Euch zusammenarbeiten.

gruss stefan
Gespeichert
MustangEV
Newbie
*
Beiträge: 11


Profil anzeigen
« Antworten #3 am: 18. April 2009, 00:07:56 »

Den Vertrieb von Elektroautos oder Solarautos stelle ich mir Mühsam vor. (Solarzellen bringen leider auch nicht genug Leistung um damit allein ein Auto anzutreiben) Ich denke, wer interessiert ist wendet sich eher an die Hersteller direkt. Höchstens vielleicht man verkauft umgerüstete Fahrzeuge aller (Verbrennungsmotor-) Autohersteller.
man könnte ein Umrüstzentrum für E-Autos machen (wobei das ähnlich Mühsam sein wird, wie der Vetrieb), man könnte die Halle natürlich nutzen um Elektroauto-Projekte durchzuführen, man könnte E-Auto Wettbewerbe organisieren. Man könnte auch E-Auto Austellungen (mit von freiwilligen Besitzern geliehenen Autos) mit Info-Tagen verbinden um die Öffentlichkeit einzubeziehen. Die Besitzer könnten ihre Fahrzeuge dann dem Publikum vorstellen, sich gegenseitig austauschen, ...
Oder E-Tanke vor der Halle mit Solarzellen auf dem Dach, den Rest ins Netz einspeisen.

Es gibt viele Möglichkeiten die Halle zu nutzen, aber die Halle dauerhaft und kostenneutral oder sogar gewinnbringend für Elektroautos und angrenzende Themen zu nutzen Stelle ich mir schwierig vor.
« Letzte Änderung: 18. April 2009, 00:11:06 von MustangEV » Gespeichert
steffmartl
Newbie
*
Beiträge: 3


Profil anzeigen
« Antworten #4 am: 18. April 2009, 16:23:31 »

danke, das waren klare Worte,
auf jeden Fall soll die Halle für zukunftsträchtiges genutzt werden,
erneuerbare Energien, neuerartige Fortbewegungsgeräte (E-autos hier als Beispiel)
nichts was schon jeder hat sondern neueratige Technologien die uns weiterbringen.
Wer hat noch was?
gruss stefan
Gespeichert
Silberstreif
Full Member
***
Beiträge: 113


Profil anzeigen
« Antworten #5 am: 20. April 2009, 12:30:57 »

Hallo Stefan.

In diesem Forum haben sich in den letzten zwei Jahren viele hochqualifizierte Menschen herumgetrieben. Leider war bislang niemand darunter, der über die freien Mittel verfügt hätte, seine Entwürfe oder Ideen umzusetzen. Immer dann, wenn die Überlegungen weit vorangeschritten waren und die Frage nach Geld aufkam, hat sich ein Abflauen der jeweiligen Aktivitätswelle abgezeichnet. Die Großmäuler verschwanden in ihren Löchern und die Leute mit der Fachkompetenz standen zunächst allein da und waren dann auch weg.

Jetzt kommt mit dir erstmals jemand an Bord, der behauptet, das Geld für die Umsetzung der Ideen der Studierenden, der Jungtechniker und Jungingenieure zu haben.

Es wäre toll, wenn du noch etwas Geduld aufbringen könntest, denn einige ehemals aktive User schauen immer mal wieder in dieses Forum hinein. Bestimmt arbeiten noch nicht alle von ihnen inzwischen bei Daimler oder Siemens und haben echtes Interesse an einem neuen Versuch. Auch viele neue Leute landen auf diesen Seiten und suchen die Möglichkeit, sich einzubringen.

Ich selbst wohne tief im Westen und habe weder Geld noch echtes Fachwissen, aber mein gesunder Menschenverstand sagt mir folgendes: Für eine Neuentwicklung eines kompletten alternativenergetischen Fahrzeugs fehlt dir die Zeit. Bis du damit fertig bist, haben VW und Co ihre ersten Produkte am Markt. Und die haben (immer noch) viel Kapital für ihr Marketing in der Tasche.

Vielleicht kannst du ein günstiges existierendes Auto in alltagstauglicher Bemaßung und Tragfähigkeit (z.B. Dacia Logan MCV) nehmen und es zur Probe konvertieren. Der 12V-Kreis und die mechanische Bremse bleibt drin, der Antrieb wird komplett ersetzt. Fehlende Komponenten (z.B. Vacuumerzeuger) werden elektrisch nachgebildet, fehlende Signale am CAN-Bus werden emuliert, damit keine Baugruppe (z.B. ABS-Steuerung) den Dienst verweigert. Wenn du das Ding zugelassen bekommst, hast du auch Interessenten. Wenn man mit einem markthungrigen Hersteller (z.B. die o.g. Rumänen) gut verhandelt, kann man vielleicht sogar Rohfahrzeuge ohne Verbrennerequipment einkaufen. Dann bräuchtest du die ganzen ausgebauten Teile nicht zu verwalten und der Umbau, in diesem Fall Ausbau, würde noch schneller gehen.

In den USA gibt es Anbauteile für "normale" Autos zu kaufen, mit denen man einen zusätzlichen alternativen Antrieb erhält. Wenn so ein Auto in der Stadt unterwegs ist oder auf der Autobahn im Stau steht, lässt man die E-Motoren drücken. Fährt man auf der BAB oder Landstraße, lässt man den serienmäßigen Verbrenner arbeiten. Wann verbraucht ein Verbrenner den meisten Sprit? In der Stadt oder im Stau auf der Autobahn. Problem und Lösung - beides vorhanden. Wenn sich der geplagte Autofahrer mit mittlerem Monatseinkommen schon kein komplettes Elektroauto leisten kann, reicht es aber vielleicht doch für solch einen Spar-Extender. Vorausgesetzt, man bekommt einen Anbausatz mit dieser Funktionalität in diesem unseren Lande zugelassen.

Wenn du erst einen Fuß in der Tür hast, kannst du immer noch eine Eigenkonstruktion in die Waagschale werfen. Ein Auto, dass nie etwas anderes sein wollte als ein Elektroauto, wo ein Verbrenner höchstens noch als Reichweitenaufbläser geduldet ist.

All das wurde in diesem Forum zumindest in ähnlicher Form schon einmal diskutiert. Es war nur nie Geld da.

Alles ist schwierig. Manches mehr, manches weniger. Wenn du die Chance siehst, mit deinen Investitionen in die Ideen motivierter Menschen eine Rendite zu erzielen, versuche es. Wenn nicht, vermiete die Halle an einen Kartbahnbetreiber. Wenn es aber klappt, kannst du in einer Ecke immer noch eine E-Auto-Austellung einrichten. Direkt daneben passt bestimmt auch noch eine Holzsandalensammlung.

Viel Erfolg und beste Grüße, Rainer
Gespeichert
RoughRider
Full Member
***
Beiträge: 213


Profil anzeigen
« Antworten #6 am: 21. April 2009, 16:12:03 »

je nach vorhandenem geld kann man vieles machen...auch in richtung e-mobilität

ich denke, dass z.b. vernünftige e-roller und e-motorräder aus deutschland, welche ähnliche oder bessere fahrleistungen wie ein vectrix haben, aber nur 5k€ kosten ein gutes potential...
für den beginn sind e-roller auch recht gut umsetzbar...der entwicklungsaufwand ist gering und man kann viel über die e-mobilität lernen...


später oder parallel dazu können e-fahrzeuge entstehen...eine eigene neuentwicklung ist aber blödsinn...man könnte sich einfach die rechte am MINDSET oder LAMPO kaufen und hätte sofort ein fertig entwickeltes fahrzeug...

es gibt auch die möglichkeit mit der firma "rudolph perfect roadster GmbH" zusammen zu arbeiten...ich weiss, dass die nicht abgeneigt wären...

oder z.b. auch mit "YES"...

soltest du weiterhin interesse in dieser richtung haben, könnte ich dich mit den richtigen leuten zusammen bringen...

PMs/PNs gehen auf diesem board nicht...hinterlasse am besten mal deine emailadresse...dann können wir weiter reden...

gruß
RR
« Letzte Änderung: 21. April 2009, 16:42:18 von RoughRider » Gespeichert
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.4 | SMF © 2006, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.

Firmen- und Produktnamen sind eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Hersteller und werden ohne Gewährleistung einer freien Verwendung benutzt.
Alle Logos und Handelsmarken sind Eigentum ihrer gesetzlichen Besitzer. Die Artikel und Kommentare sowie Forenbeiträge sind Eigentum der Autoren, der Rest © 1997 - 2011 by elektroauto-tipp.de