elektroauto-tipp.de

FAHRZEUG-LISTE  ·  HERSTELLER-LISTE  ·  ELEKTROAUTO-HÄNDLER
  Ihr Benutzerkonto  ·  Gästebuch  ·  Forum  ·  Suche  ·  Downloads  ·  Veranstaltungskalender
Link-Datenbank  ·  Kleinanzeigen  ·  Bilder  ·  Impressum  ·  Kontakt
  Login oder registrieren

  Inhalt
icon_home.gif Home
icon_poll.gif Batterien
petitrond.gif Grundlagen
petitrond.gif Lithium-Ion
petitrond.gif Nickel-MeH
petitrond.gif Nickel-Cadmium
petitrond.gif Blei-Säure
petitrond.gif weitere Batterien
petitrond.gif für EV / HEV
petitrond.gif Batteriegeschichte
petitrond.gif Parameter
petitrond.gif Spezialbatterien
petitrond.gif Akku-Rückruf
petitrond.gif Akku-Pflege
icon_poll.gif Elektroautos
petitrond.gif Fahrzeugliste
petitrond.gif Herstellerliste
petitrond.gif Händlerliste
petitrond.gif Fahrberichte
petitrond.gif EV / HEV Kaufen
petitrond.gif EV Geschichte
petitrond.gif Antriebstechnik
petitrond.gif Hybridtechnik
petitrond.gif Artikelsammlung
icon_poll.gif Brennstoffzellen
petitrond.gif Grundlagen
petitrond.gif Typen
petitrond.gif Geschichte
petitrond.gif BZ-Liste
petitrond.gif BZ Deutschland
petitrond.gif BZ Japan
petitrond.gif BZ UK
newspaper.gif Allgemeines
petitrond.gif Buchempfehlungen
petitrond.gif Bildersammlung

Honda

Honda Motor Europe (North) GmbH
Postfach 10 08 64
63008 Offenbach



Honda entwickelt, fertigt und vermarktet Automobile, Motorräder und Power Equipment für den Weltmarkt.

Mit einer Jahresproduktion von 15,3 Millionen Motoren in seinen drei Produktbereichen ist Honda der grösste Motorenhersteller der Welt. In seinen 109 Fertigungsstätten in 31 Ländern der Welt beschäftigt Honda über 126.000 Mitarbeiter.

Honda Elektroautos

Brennstoffzelle

Mit Hilfe des neuartigen, kompakten Brennstoffzellen-Stacks soll nach Angaben von Honda eine größere Reichweite von Brennstoffzellen-Fahrzeugen durch eine Verbesserung des Wirkungsgrades möglich sein. Noch wichtiger ist allerdings die Betriebstüchtigkeit bei niedrigen Temperaturen, weil dies immer noch eine der größten technischen Herausforderungen darstellt und als Knackpunkt für die Serien-Fertigung gilt. Honda kündigte jetzt an, in Kürze mit Versuchen auf öffentlichen Straßen beginnen zu wollen, um die Kaltstart- und Fahr-Eigenschaften umfassend zu testen.

Der von Honda eigens entwickelte Brennstoffzellen-Stack ist weltweit der erste, der über einen neuartigen Aufbau und neue Materialien verfügt, zu denen unter anderem eine neu entwickelte Elektrolyt-Membran mit verbesserten Eigenschaften (z. B. höherer Wirkungsgrad) über einen größeren Temperaturbereich gehört.

Während konventionelle Stacks über zahlreiche Grafitplatten verfügen, die mit Hilfe langer Schrauben zusammengehalten werden, besteht der neue Honda Stack aus Metallplatten, die mit Gummi-Dichtungen verbunden werden. Diese werden in einem bisher einmaligen Umformungsprozess geprägt und umfasst. Die Teileanzahl konnte dadurch um 50 Prozent im Vergleich zu konventionellen Brennstoffzellen reduziert werden. Gleichzeitig wurde dadurch die Leistungsdichte im Verhältnis zum Vorgängermodell (Honda FCX V3 Stack) verdoppelt.

Die neue zur Anwendung kommende Elektrolyt-Membran verfügt über eine bessere Haltbarkeit und ermöglicht die Stromerzeugung in einem weiten Temperaturbereich von -20 °C bis +95 °C. Die Fahrzeug-Reichweite des FCX konnte um über 30 Kilometer auf insgesamt fast 300 Kilometer erhöht werden. Darüber hinaus verbesserte sich die Kraftstoff-Ausbeute um 10 Prozent.



Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.

Firmen- und Produktnamen sind eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Hersteller und werden ohne Gewährleistung einer freien Verwendung benutzt.
Alle Logos und Handelsmarken sind Eigentum ihrer gesetzlichen Besitzer. Die Artikel und Kommentare sowie Forenbeiträge sind Eigentum der Autoren, der Rest © 1997 - 2011 by elektroauto-tipp.de

Tags: