elektroauto-tipp.de

FAHRZEUG-LISTE  ·  HERSTELLER-LISTE  ·  ELEKTROAUTO-HÄNDLER
  Ihr Benutzerkonto  ·  Gästebuch  ·  Forum  ·  Suche  ·  Downloads  ·  Veranstaltungskalender
Link-Datenbank  ·  Kleinanzeigen  ·  Bilder  ·  Impressum  ·  Kontakt
  Login oder registrieren

  Inhalt
icon_home.gif Home
icon_poll.gif Batterien
petitrond.gif Grundlagen
petitrond.gif Lithium-Ion
petitrond.gif Nickel-MeH
petitrond.gif Nickel-Cadmium
petitrond.gif Blei-Säure
petitrond.gif weitere Batterien
petitrond.gif für EV / HEV
petitrond.gif Batteriegeschichte
petitrond.gif Parameter
petitrond.gif Spezialbatterien
petitrond.gif Akku-Rückruf
petitrond.gif Akku-Pflege
icon_poll.gif Elektroautos
petitrond.gif Fahrzeugliste
petitrond.gif Herstellerliste
petitrond.gif Händlerliste
petitrond.gif Fahrberichte
petitrond.gif EV / HEV Kaufen
petitrond.gif EV Geschichte
petitrond.gif Antriebstechnik
petitrond.gif Hybridtechnik
petitrond.gif Artikelsammlung
icon_poll.gif Brennstoffzellen
petitrond.gif Grundlagen
petitrond.gif Typen
petitrond.gif Geschichte
petitrond.gif BZ-Liste
petitrond.gif BZ Deutschland
petitrond.gif BZ Japan
petitrond.gif BZ UK
newspaper.gif Allgemeines
petitrond.gif Buchempfehlungen
petitrond.gif Bildersammlung

Reifen für Elektroautos

Reifen für Elektroautos: Neue Entwicklungen erhöhen Reichweite

Das Elektroauto kommt - daran haben Branchenfachleute schon keinen Zweifel mehr. In einigen Jahren wird der geräuschlose Antrieb die Normalität darstellen, schon jetzt wächst die Zahl der Elektrofahrzeuge und der Hybride rasant. Doch nicht nur die Antriebstechnologie wandelt sich: Elektroautos sind stärker noch als Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor auf geringe Fahrwiderstände optimiert. Einen großen Anteil daran trägt auch der Rollwiderstand der Reifen. Welche Entwicklungen sind hier zu erwarten?

Rollwiderstand kostet Energie

Ist das Fahrzeug einmal auf die gewünschte Geschwindigkeit beschleunigt, müsste eigentlich keine weitere Antriebsenergie zugeführt werden. Dass das allerdings dennoch notwendig wird, ist den Fahrwiderständen geschuldet. Neben dem Windwiderstand ist das in erster Linie der Rollwiderstand der Reifen. Spezielle Reifen für Elektroautos sollen diese Kräfte auf ein Minimum reduzieren. Dafür wird die Aufstandsfläche reduziert, indem der Reifen schmaler ausfällt - vor allem in Tunerkreisen beliebte Breitreifen sind mit dem Elektroauto also passé. Der Durchmesser der Pneus wird hingegen zunehmen, denn durch den größeren Umfang reduziert sich Fachleuten zufolge die Verformung beim Abrollen. Gerade aber diese Verformung - begünstigt übrigens durch einen zu geringen Reifeninnendruck - erhöht den Widerstand erheblich. Außerdem werden die Reifen für Elektroautos besonders steif ausgeführt. Dadurch wird nicht nur der Energieverbrauch reduziert, auch das Laufgeräusch nimmt ab. Bei einem Elektroauto gewinnt dieser Aspekt an Bedeutung, weil die Geräusche nicht mehr vom Motor überlagert werden. Unterstützt wird die geringere Verformung durch eine flachere Dimensionierung, wie sie auch heute schon teilweise erhältlich sind. Doch die aus ökonomischer Sicht zu vermeidende Dämpfung der Reifens wird aus Fahrphysikalischen Gründen dringend benötigt: Würden die Reifen den Fahrbahnunebenheiten gar nicht nachgeben, wäre das Fahrzeug unfahrbar. Hier gilt es also, eine entsprechende Balance zu finden.

Leise und langsam

Ein anderes Anforderungsprofil klassischer Reifen muss jedoch in diesem Maße nicht mehr erfüllt werden: Die gefahrenen Geschwindigkeiten nehmen ab, bestimmte Belastungszustände müssen also vorerst nicht mehr berücksichtigt werden. Fraglich sind allerdings die Eigenschaften in Hinblick auf Fahrkomfort und Sicherheit: Die Reifenhersteller betonen zwar, dass die neuentwickelten Pneus bei Nassbremstests eine gute Figur machen würden; die unkonventionelle Profilstruktur mit der fehlenden Längsrille lässt aber Zweifel aufkommen - spätestens im Winter.

Fazit: Sparpotenzial der Reifen nutzen

Natürlich sollten Reifen auch bei einem Fahrzeug mit Verbrennungsmotor den Kraftstoffverbrauch minimieren, doch hier geht es in der Regel nur um einige zehntel Liter auf 100 Kilometern. Bei Elektrofahrzeugen beeinflussen die Reifen hingegen das kritische Thema der Reichweite. Neue Konzepte setzen auf einen verminderten Rollwiderstand durch eine geänderte Profilstruktur und eine besondere Steifigkeit, die energieraubende Eigenbewegungen verhindern sollen. Fraglich erscheinen hingegen Sicherheits- und Komfortaspekte; spätestens im Winter muss auch bei einem Elektrofahrzeug auf das grobe Profil eines Winterreifens umgerüstet werden, auch wenn dieser schmal ausfallen sollte.

Publiziert am: Montag, 14. Dezember 2015 (1137 mal gelesen)
Copyright © by Elektroauto, Hybridauto, Batterien und Brennstoffzellen

Druckoptimierte Version  Artikel einem Freund empfehlen

[ Zurück ]


Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.

Firmen- und Produktnamen sind eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Hersteller und werden ohne Gewährleistung einer freien Verwendung benutzt.
Alle Logos und Handelsmarken sind Eigentum ihrer gesetzlichen Besitzer. Die Artikel und Kommentare sowie Forenbeiträge sind Eigentum der Autoren, der Rest © 1997 - 2011 by elektroauto-tipp.de