elektroauto-tipp.de

FAHRZEUG-LISTE  ·  HERSTELLER-LISTE  ·  ELEKTROAUTO-HÄNDLER
  Ihr Benutzerkonto  ·  Gästebuch  ·  Forum  ·  Suche  ·  Downloads  ·  Veranstaltungskalender
Link-Datenbank  ·  Kleinanzeigen  ·  Bilder  ·  Impressum  ·  Kontakt
  Login oder registrieren

  Inhalt
icon_home.gif Home
icon_poll.gif Batterien
petitrond.gif Grundlagen
petitrond.gif Lithium-Ion
petitrond.gif Nickel-MeH
petitrond.gif Nickel-Cadmium
petitrond.gif Blei-Säure
petitrond.gif weitere Batterien
petitrond.gif für EV / HEV
petitrond.gif Batteriegeschichte
petitrond.gif Parameter
petitrond.gif Spezialbatterien
petitrond.gif Akku-Rückruf
petitrond.gif Akku-Pflege
icon_poll.gif Elektroautos
petitrond.gif Fahrzeugliste
petitrond.gif Herstellerliste
petitrond.gif Händlerliste
petitrond.gif Fahrberichte
petitrond.gif EV / HEV Kaufen
petitrond.gif EV Geschichte
petitrond.gif Antriebstechnik
petitrond.gif Hybridtechnik
petitrond.gif Artikelsammlung
icon_poll.gif Brennstoffzellen
petitrond.gif Grundlagen
petitrond.gif Typen
petitrond.gif Geschichte
petitrond.gif BZ-Liste
petitrond.gif BZ Deutschland
petitrond.gif BZ Japan
petitrond.gif BZ UK
newspaper.gif Allgemeines
petitrond.gif Buchempfehlungen
petitrond.gif Bildersammlung

Enfucell - Papierbatterie

http://www.enfucell.com/

Enfucell Ltd
Tekniikantie 12
02150 Espoo
tel.  +358 50 537 5065
tel./fax: +358 9 2517 3600

Die im Jahr 2002 als Spin-off des Automation Laboratory der technischen Universität Helsinki gegründet Firma Enfucell erhielt für die Entwicklung der Papierbatterie eine Anschubfinianzierung von 600.000 Euro.

In den flexiblen Enfucell-Batterien besteht der Elektrolyt aus dünnem beschichtetem Papier: Metalloxid aus Zink, Aluminium oder Nickel wird auf eine Seite des Blattes aufgebracht, die Rückseite ist mit Magnesiumoxid beschichtet. Der Papierelelektrolyt trennt Anode und Kathode und bei Anschluss der Batteriekontakte wird das Magnesiumoxid reduziert. Die SoftBatterie genannte Zelle soll in "Wegwerfelektronik" wie akustischen Grußkarten oder RFID Tags, aber auch in elektronischem Papier, Smartcards und Sensoren zum Einsatz kommen.

Eine Papierbatterie auf Basis von Zink und Magnesiumoxid soll eine stabile Spannung von etwa 1,5 Volt erzielen. Höhere Leistungen wollen die Enfucell-Entwickler durch andere Metalle, entsprechende Verschaltung mehrere Zellen und durch Einsatz von Brennstoffzellen erreichen. Die SoftBatterie kann laut Enfucell kostengünstig im Roll-to-Roll-Verfahren gedruckt werden. Erste Muster sollen bereits in ein oder zwei Jahren erhältlich sein.

Quelle: Heise

Publiziert am: Mittwoch, 22. November 2006 (7743 mal gelesen)
Copyright © by Elektroauto, Hybridauto, Batterien und Brennstoffzellen

Druckoptimierte Version  Artikel einem Freund empfehlen

[ Zurück ]


Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.

Firmen- und Produktnamen sind eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Hersteller und werden ohne Gewährleistung einer freien Verwendung benutzt.
Alle Logos und Handelsmarken sind Eigentum ihrer gesetzlichen Besitzer. Die Artikel und Kommentare sowie Forenbeiträge sind Eigentum der Autoren, der Rest © 1997 - 2011 by elektroauto-tipp.de

Tags: